Die zentrale Innenstadtlage an Frankfurts Zeil und der Großen Eschenheimer Straße mit den Einschränkungen durch die direkte Anschlussbebauung stellte hohe Anforderungen an die Entwicklung einer tragfähigen und maßgeschneiderten Logistik für die Betonförderung.